IWS Mitglieder stellen sich vor - Wüstenrot
IWS Mitglieder stellen sich vor - Wüstenrot

Marcus Ziemer, Geschäftsführer der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH, gab am 17.06.2021 Einblicke in die Geschäftsbereiche der WHS.

Ein Augenmerk wurde dabei auch auf die vielen Arbeitsbereiche abseits der Bauträgertätigkeit gelegt. Die WHS ist seit 2014 Mitglied im IWS.

Marcus Lehmann, Geschäftsführer der LAVA GmbH & Co. KG, gab am 10.06.2021 Einblicke in aktuelle Projekte und Themengebiete des Unternehmens.

LAVA ENERGY ist ein auf Energieeffizienzmanagement von Versorgungsanlagen spezialisierter Dienstleister mit Fokus auf der Wohn- und Gewerbeimmobilienwirtschaft. LAVA ENERGY ist seit 2019 Mitglied im IWS.

Am 21. Mai 2021 stellte Markus Höninger, Architekt und Geschäftsführer der Werkgemeinschaft HHK Architekten GmbH, das Büro aus dem Stuttgarter Osten vor.

Als renommiertes Büro hat HHK schon einige Preise gewonnen. Die Werkgemeinschaft HHK ist seit über 15 Jahren Mitglied im IWS.

Am 25.11.2020 fand die erste Online Veranstaltung der vor Kurzen gegründeten IWS Young Professionals statt.

Im Gespräch mit Christoph Gröner, welches live über unseren YouTube Kanal gestreamt wurde, ging es um das Thema „Bezahlbares Wohnen und nachhaltiges Bauen als gesellschaftspolitische Zielsetzung“ .

 


Den Beitrag können Sie  von jedem PC, Tablet oder mobilen Gerät nachschauen. Idealerweise haben Sie die YouTube-App installiert.

Am 21.10.2020 fand das Live-Streaming mit den OB-Kandidaten*innen statt. In einer Podiumsdiskussion haben die Kandidaten*innen Ihre Schwerpunkte zu immobilienpolitischen Themen präsentieren. Der IWS hat hierfür einen YouTube-Kanal eingerichtet, der auch künftig weiter bespielt werden soll.

Die eingeladenen Kandidaten waren: Veronika Kienzle, Marian Schreier, Martin Körner, Dr. Frank Nopper und Hannes Rockenbauch. 

Moderiert wurde  das Format von Marc Bosch, Vorstandsvorsitzender des IWS und Axel Ramsperger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des IWS.

 


Den Beitrag können Sie  von jedem PC, Tablet oder mobilen Gerät nachschauen. Idealerweise haben Sie die YouTube-App installiert.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des IWS lief Corona-bedingt anders als in den Vorjahren ab. Die Tische wurden großzügig auseinander gestellt und das fast schon traditionelle Grillbuffet wurde durch ein schönes 3-Gänge Menü ersetzt, welches am Platz serviert wurde.

Die Stimmung war gut und es war deutlich zu spüren, dass viele Mitglieder sich gefreut haben, wieder einmal zusammen zu kommen. Selbstverständlich immer unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern.

Der offizielle Teil der Mitgliederversammlung war geprägt von Berichten aus dem Vorstand und der Geschäftsführung, wobei festzuhalten ist, dass keiner der Referenten an dem Thema Corona vorbeikam. Alle geplanten und verschobenen Events und Vorhaben noch einmal in der Übersicht zu sehen, war doch ein wenig schmerzhaft.

Und, analog zum letzten Jahr, fand eine Verabschiedung statt. Die langjährige Beiratsvorsitzende Christiane Stoye-Benk, die über 10 Jahre im Beirat den Vorsitz innehatte, hat zu Beginn des Jahres 2020 ihr Beirats- und Beiratsvorsitzmandat niedergelegt. Der Vorstand und die Geschäftsführung haben es sich nicht nehmen lassen, ihr überragendes und verlässliches Engagement mit einem Präsent zu würdigen und ihr zu danken. Im Anschluss stellte sich Prof. Christoph Ehrhardt als neuer Beiratsvorsitzender vor.

Insgesamt war es trotz der Umstände ein rundum gelungener Abend und es wurden viele gute Gespräche geführt.

Am 04. März 2020 fand der erste crenet Roundtable in diesem Jahr in Kooperation mit der Firma Beiermeister und C + P GmbH & Co. KG statt.

Umgeben von sagenhaften Pflanzen und einem angenehmen Luftklima mitten in den Verkaufsräumen der Firma Beiermeister, konnten die interessierten Teilnehmer erleben, wie positiv sich ein grün gestaltetes Arbeitsumfeld auswirkt.

In  Kooperation mit der Firma C+P können flexible Module in der Büroraumgestaltung entwickelt werden. Die Pflanzen für die grünen Wände werden dann eigens in der Gärtnerei an den Wänden herangezogen. In Kombination mit Wasserwänden ergeben sich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

In einem kurzweiligen Vortrag konnten die Teilnehmer alles Wissenswerte rund um die grüne Arbeitsplatzgestaltung erfahren. Ein Rundgang durch die Gärtnerei komplettierte den abwechslungsreichen Abend.

Wir danken crenet und den beiden Unternehmen für die Ausrichtung dieses Abends.

Am 20. Februar 2020 lud der Awardgewinner 2019 aus der Kategorie Gewerbe zur Besichtigung seines Warendienstleistungszentrum in Sachsenheim ein.

Das Logistikzentrum beeindruckte die Teilnehmer durch seine Größe und insbesondere durch seine mehrgeschossige Höhe. So kann der Betrieb später noch auf zusätzliche Ebenen ausgeweitet werden. Die komplette Inbetriebnahme und der Umzug der anderen Standorte in das neue modernen Warendienstleistungszentrums erfolgt im April 2020, aktuell sind  bereits einzelne Bereiche in Betrieb.

Alleine für den Bereich E-Commerce sind bereits heute 30.000 bis 40.000 Artikel täglich in Bewegung, die in 15.000 bis 20.000 Paketen an die Kunden verschickt werden. Aber auch die einzelnen Häuser von Breuninger werden über das Warendienstleistungszentrum bestückt.

Weiterhin beherbergt das Zentrum auch die Produktion für die Confiserie und ein hauseigenes großes Fotostudio, in dem Fotoproduktionen stattfinden, vorwiegend für den Online-Shop. Allein die Auswahl an Schuhen für Shootings war sehr beeindruckend.

Wir danken Herrn Decking und Herrn Veltjens sehr herzlich, dass diese exklusive Führung für uns möglich war – und das vor der kompletten Inbetriebnahme des Zentrums.

 

Am 22. Januar 2020 fand zum neunten Mal der Neujahrsempfang bei der DZ HYP mit den immobilienwirtschaftlichen Verbänden statt. In diesem Jahr war der Andrang besonders groß – kein Wunder bei einem hochkarätigen Speaker wie René Borbonus, der uns rund um das Thema Respekt aufzeigte, wie wir mit einfachen rhetorischen Mitteln unseren Mitmenschen etwas Gutes tun können und ihnen den nötigen Respekt erweisen können.

Zu Beginn des Abends stellte sich Martin Merkel als Nachfolger des verstorbenen Harald Alber vor. Merkel ist Regionaldirektor im Regionalzentrum Stuttgart und betreut hauptsächlich Gewerbekunden aus dem Mittelstand und dem Verbund. Weiterhin gab Dr. Georg Reutter, Vorstandsvorsitzender der DZ HYP, einen Rückblick auf das Jahr 2019, das mit 13 Milliarden Euro Neugeschäftsvolumen als Spitzenjahr galt.

Beim anschließenden Essen fanden gute und interessante Gespräche bis in die späteren Abendstunden statt.

Wir danken der DZ HYP, insbesondere dem Veranstaltungsteam, Herrn Dr. Reutter und Herrn Merkel für diese hervorragende Veranstaltung und den schönen Abend.

Weiterhin bedanken wir uns dafür, dass die immobilienwirtschaftlichen Verbände als Partner auch in diesem Jahr dabei sein durften.

Am 20. November 2019 fand der diesjährige Immobilientag bei der IHK statt. Der IWS trat dabei wieder als Mitveranstalter auf, gemeinsam mit der RICS und RealFM. Rund 300 Gäste waren der Einladung gefolgt, die unter dem Motto stand: PropTech: Innovation oder Hype? Nach interessanten Impulsvorträgen, moderierten Interviews und einem lebhaften Austausch in der Pause, stellten sich sechs Prop-Techs in einem so genannten Elevator Pitch vor. Es war eine sehr lebendige und spannende Runde, die abschließend mit einer Podiumsdiskussion der anwesenden Experten endete.

Wir danken der IHK für die professionelle Ausrichtung dieser Veranstaltung.