Beiträge

IWS-Kompakt Göppingen

Am 15.02.2017 fand die IWS Kompaktveranstaltung in der Region in Göppingen statt.

Unter dem Titel „Kooperation statt Konfrontation“ ging es um Informationen zum Wirtschaftsstandort Göppingen, zu weiteren Daten und Fakten der Stadt Göppingen sowie insbesondere auch um die Vernetzung der Stadt Göppingen mit der Region Stuttgart.

Obwohl Göppingen am Rande der Region Stuttgart liegt, ist bei den Verantwortlichen der Stadt ein besonderes Interesse vorhanden, sich mit der Region Stuttgart insgesamt enger zu vernetzen.

Göppingen hat bezüglich der Gewerbeansiedlung noch ein großes Potenzial. In Göppingen ist es derzeit noch möglich, Produktionsflächen in einer Größe von 1.100 m² bis ca. 25.000 m² zu mieten.

Große Firmen wie das Unternehmen Schuler AG, nutzen die guten Randbedingungen und insbesondere die Unterstützung der Stadt bei der Verwirklichung neuer Vorhaben. So hat die Schuler AG rund 40 Mio. Euro in den „Schuler Innovation Tower“ in Göppingen investiert.

Das Bestreben eine Wohlfühlstadt zu sein, ist in Göppingen sehr deutlich zu spüren. Auch will sich Göppingen ganz besonders in das Thema „Internationale Bauausstellung“ (IBA), einbringen.

Beim abschließenden Get-together kamen die 50 Teilnehmer noch weiter vertieft ins Gespräch.