Beiträge

Am 13. Juni 2018 hatten wir eine gemeinsame Veranstaltung mit unserem Mitglied, der MARSH GmbH, zum Thema „Baurisiken managen: Bauprojekte optimal vorbereiten und durchführen“.

Nach der Begrüßung durch Herrn Trefz (IWS) und Herrn Linck (MARSH) erfolgte eine interessante Ein­führung in das Thema, bei der aus rechtlicher Sicht von Herrn Dr. Siegl die Risiken und die
Haftungsmög­lichkeiten gut und übersichtlich dargestellt wurden. Es wurde sehr deutlich, dass die Risiken mit der Anzahl der Baubeteiligten steigen.

Eine hilfreiche Antwort zur Risikoabsicherung bei vielen Beteiligten hat Frau Bingel von Marsh, indem sie eine kombinierte Projektdeckung für alle Baubeteiligten anbieten kann.

Eine gute Lösung, um zu vermeiden dass jeder Partner bzw. jeder Baubeteiligte seine eigene Versiche­rung hat und im Schadensfall der Bauherr nicht gesichert seinen Schaden ersetzt bekommt, weil die Versicherungen der einzelnen Beteiligten untereinander streiten.

Im dritten Vortrag erläuterte Herr Unseld, Partner und Geschäftsführer von Drees & Sommer, Vertragsmodelle und Instrumente wie z. B. Baupartnermodelle, BIM und Lean Management, die zu einer
Kollaboration bei der Erstellung einer Immobilie beitragen.

Im Anschluss erfolgte ein interessanter und sehr intensiver Gesprächsaustausch bei hervorragender Bewirtung durch MARSH.

Vielen Dank an die MARSH GmbH und insbesondere an Herrn Sascha Segler für die Ausrichtung dieser guten Veranstaltung.

Gerne informiert Sie Herr Segler, Tel. 0711 2380-434 oder E-Mail sascha.segler@marsh.com, über weitere Details bzw. über Versicherungsmöglichkeiten zur Risikominderung.

Der Neujahrsempfang am 18. Januar 2018 der DG HYP, gemeinsam mit den Immobilienwirtschaftlichen Verbänden war auch in diesem Jahr wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. Der Zuspruch war so groß, dass es eine Warteliste gab und viele Teilnehmer stehend die Grußworte und den Gastvortrag verfolgten.

Nach der Begrüßung durch den Gastgeber Herr Alber, sprach Herr Reddehase FRICS ein Grußwort für die Verbände. Für die DG HYP sprach der Vorstandsvorsitzende Herr Dr. Reutter ein Grußwort und berichtete von der hervorragenden Geschäftsentwicklung seines Unternehmens.

(Quelle: DG HYP)

Der Vortrag von Herrn Dr. Gereon Uerz zum Thema „Zukunftstrends und ihre Auswirkungen auf Städte und Wohnen“ war sehr interessant und beachtenswert.

Vielen Dank an die DG HYP, insbesondere Herrn Harald Alber, für die Organisation und Einladung zu dieser schönen und schon traditionell gewordenen Veranstaltung.

Am 17. November 2017 gaben uns die Bülow AG, sowie der künftige Eigentümer, kurz vor dem Einzug der Mieter die Möglichkeit, den Wohnturm des Skyline Living und Office zu besichtigen.

Für den neuen Eigentümer, begrüßte Herr Klaus Betz von der Württembergischen Lebensversicherung AG, alle Teilnehmer. Herr Selcuk Ulu, Vorstand der Bülow AG, stellte das Gebäude vor und informierte aus Sicht des Projektentwicklers.

Wir konnten ein imposantes Gebäude besichtigen, das eine hohe Bauqualität wiedergibt. Ein Highlight war der Ausblick von der Penthouse Wohnung. Obwohl der Himmel stark bewölkt war, war das Panorama beeindruckend.

Neben vielen Details war auch die aufwendige Technik, insbesondere im Hinblick auf die Brandschutzvorkehrungen, sehr interessant.

Die Wohnungen werden vermietet, insbesondere die Mikroappartements auch möbliert.

Vielen Dank an Herrn Betz und Herrn Ulu für die interessante Führung.

 

Wie in den vergangenen Jahren hat die DG HYP auch dieses Jahr gemeinsam mit den immobilienwirtschaftlichen Verbänden am 19. Januar 2017 zum Neujahrsempfang eingeladen. Nach der Begrüßung durch Herrn Alber sprach Herr Bosch ein Grußwort für die Immobilienwirtschaftlichen Verbände. Dabei machte er auch darauf aufmerksam, dass die fortwährende Preissteigerung der Immobilien auch zur Besorgnis führen kann. Im Festvortrag, den die Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg, Frau Dr. Hoffmeister-Kraut hielt, kam die Sorge zur Verpflichtung der Landesregierung, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, deutlich zum Ausdruck.  Frau Dr. Hoffmeister-Kraut setzt große Hoffnung auf die Wohnraumallianz, die beim Wirtschaftsministerium initiiert wurde.

In der Allianz befinden sich jedoch nur Verbände, die auf Landesebene tätig sind.

Für die Immobilienfachleute brachte der Vortrag keine neuen inhaltlichen Erkenntnisse. Es ist jedoch erfreulich, dass bezahlbares Wohnen für das Wirtschaftsministerium und für die Wirtschaftsministerin ein wichtiges Thema ist.

Vielen Dank an die DG HYP, insbesondere an Herrn Alber für die Ausrichtung der Veranstaltung und der Einladung einer solch hochrangigen und sehr sympathischen Referentin.

Impressionen: